loader

Kooperationspartner

Am AHEAD-Projekt sind folgende DLR Institute beteiligt:

Robotik und Mechatronik (RM)                               Armin Wedler (Projektleitung)

Kommunikation und Navigation (KN)                     Armin Dammann

Fernerkundungsdatenzentrum (DFD)                    Konstanze Lechner

Verkehrssystemtechnik (TS)

Projektpartner:

World Food Program

Roboception GmbH

Sensodrive GmbH

Blickfeld GmbH

 

Projektträger:

DLR e.V.

VDI/VDE-IT e.V.

WFP Incubator München:Der Innovationsbeschleuniger des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen (WFP) beschafft, unterstützt und skaliert hochwirksame Innovationen, um „Zero Hunger“ zu erreichen.Mit Sitz in München, Deutschland bieten wir WFP-Mitarbeitern, Unternehmern und Start-ups Finanzierung, praktische Unterstützung und Zugang zu den weltweiten Aktivitäten des WFP. Durch den Innovationsbeschleuniger nutzt das WFP beispiellose Fortschritte in der digitalen Innovation – wie z.B. mobile Technologie, künstliche Intelligenz, große Datenmengen und Blockchain – und neue Geschäftsmodelle, um die Art und Weise, wie wir gefährdeten Gemeinschaften auf der ganzen Welt dienen, zu verändern.Aufbauend auf dem innovativen Erbe des WFP wurde 2015 der Innovationsbeschleuniger ins Leben gerufen, um neue Lösungen zu erproben und vielversprechende Innovationen zur Bekämpfung des Hungers zu skalieren. In nur vier Jahren haben wir mehr als 60 Projekte auf der ganzen Welt unterstützt, wobei 11 Innovationen bis 2019 1,4 Millionen Menschen erreichen sollen. Der WFP-Innovationsbeschleuniger wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit, dem Auswärtigen Amt, dem Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, der niederländischen Regierung und der luxemburgischen Regierung, USAIDGovt. großzügig unterstützt. Ein Team von rund 50 leidenschaftlichen Menschen arbeitet für den Innovation Acceleator, um bis 2030 Null Hunger zu erreichen.Die Global Fleet Unit unterstützt den weltweiten Betrieb durch die Bereitstellung von Fuhrparkdiensten, Lastwagen und Personal für Länderbüros in Gebieten, in denen es keine ausreichenden lokalen Transportkapazitäten gibt, und zwar auf Kostendeckungsbasis.  Darüber hinaus hat die Einheit innovative Lösungen geprüft, um die operative Kontinuität der Warenlieferungen durch ihre Lastwagen unter komplexen Bedingungen zu gewährleisten.
Roboception GmbH (RC) wurde 2015 als ein Spin-Off des Instituts für Robotik und Mechatronik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) gegründet und entwickelt neuartige Lösungen für Navigation, Echtzeit-Wahrnehmung und Manipulation für Roboter. Objektlokalisierung und -erkennung, Szenenanalyse und robotische Manipulation vervollständigen das Portfolio. Die modellbasierten Lösungen werden mit Lernverfahren und anwenderfreundlichen Nutzeroberflächen kombiniert, damit deren Einrichtung und Betrieb keine Expertise erfordert. Roboception hat bereits erfolgreich den rc_visard, einen stereobasierten 3D Sensor mit onboard GPU in den Markt eingeführt und bietet dafür onboard Softwaremodule hauptsächlich im Bereich der Logistik und der industriellen Automation an. Roboception ist Partner in nationalen und europäischen Förderprojekten wie z.B. THOMAS, RoPHa und RoMaFo. Aktuell hat Roboception 18 Mitarbeiter und einen Jahresumsatz von 5 Mio € (2018).
SENSODRIVE ist ein Spin-off des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, das 2003 aus dem Institut für Robotik und Mechatronik gegründet wurde. Die Grundstruktur von SENSODRIVE ist einerseits auf Innovation und Kreativität, andererseits auf Qualität, Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit ausgelegt. Und so wächst das junge engagierte Team immer mehr, ebenso wie die Zahl der namhaften Kunden. Der Bedarf an individuell entwickelten und angepassten Antriebslösungen ist immens, insbesondere in den Bereichen Automotive und Medizintechnik. Auch die Produktpalette entwickelt sich ständig weiter. Neben seiner führenden Rolle in der Antriebstechnik ist SENSODRIVE für seine hochmodernen Force-Feedback-Produkte bekannt. Von Anfang an gehören zahlreiche Entwicklungsaufträge für neue mechatronische Konzepte zu unserer erfolgreichen täglichen Arbeit. Mit fast 40 Mitarbeitern ist SENSODRIVE in Wessling neben dem DLR-Campus ansässig und kann als weltweit führender Anbieter von drehmomentgesteuerten Roboterantriebskonzepten und Service rund um diesen Bereich angesehen werden. https://www.sensodrive.de/index_e.php
Die Blickfeld GmbH, ein Start-up aus München, welches seit seiner Gründung im Jahr 2017 ein starkes Wachstum erfährt, beschäftigt derzeit insgesamt ca. 100 Mitarbeiter. Davon sind über 50% im Bereich FuE: Ingenieure und erfahrenen Fachleuten mit ausgewiesener Expertise u.a. in den Bereichen Optik, Elektronik, MEMS/Mikrosystemtechnik, Regelungstechnik und Software. Blickfeld verfügt über eine kleine In-house Produktion inkl. entsprechender Reinräume sowie verschiedene Testmöglichkeiten, z.B. Klimakammer, Shaker etc. Als Start-up erzielt Blickfeld seit 2018 Umsätze und hat kumulativ bisher einen mittleren einstelligen Millionenbetrag an Umsatz erzielt. Blickfeld hat starke Industrie und Venture Capital Investoren, z.B. Continental, Fluxunit (Osram), UVC Partners und BayernKapital. https://www.blickfeld.com/ 

VDI/VDE-IT:Die VDI/VDE Innovation + Technik GmbH (kurz: VDI/VDE-IT) ist ein Projektträger sowie Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen für verschiedene Bundes- und Landesministerien, die Europäische Kommission sowie die Finanzwirtschaft und die Industrie, dort vor allem für Kleine und mittlere Unternehmen. Im Fokus stehen gesellschaftliche und technische Herausforderungen wie Digitalisierung, demografischer Wandel, Mensch-Technik-Interaktion, Elektromobilität, Elektronik, Gesundheit, Bildung und Fragen der Innovationspolitik.[3][2]Gesellschafter des 1978 gegründeten Unternehmens sind der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) und der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V. (VDE).
© 2021 DLR